YOU've got the POWER!

Stimmbildung die Spass macht.

Was ist Stimmbildung?

Unter Stimmbildung versteht man die Ausbildung der Stimme zum Sprechen und Singen.
Eine gesunde Sprech- bzw. Gesangstechnik beugt Stimmschäden vor. Eine „gute“ Stimme ist frei von Nebengeräuschen und Fehlspannungen, klingt in jeder Höhe beliebig kräftig oder leise, ist weittragend, resonanzreich, weich und anstrengungslos.
Die Basis hierfür ist eine gute Atmung und eine bewußte Wahrnehmnung des Körpers denn, singen ist Körperarbeit!

Schon die alten Inder, tausend Jahre vor Christus, hatten  Kenntnisse über Stimmbildung, die sie für religiöse Rituale nutzten. Auch bei den Griechen hatte die Stimmbildung ihren festen Platz in der Rhetorik.
In der heutigen Stimmbildung wird die Stimme als Ausdruck der Persönlichkeit angesehen und entsprechend geschult. Daher ist es unbedingt wichtig, die „eigene“ Stimme zu entdecken!

Die Atmung, die Stimmerzeugung  und die Artikulation stehen in einem engen Zusammenhang. Das Erarbeiten eines lebendigen Wechselspiels zwischen Atmung und Kehlkopftätigkeit, die Verbindung zum Becken und zum Zwerchfell, ist daher eines der wichtigsten Ziele der Stimmbildung.  Mehr zu Stimmlage und Ausbildung hier...

LACHEN IST DER ERSTE SCHRITT ZU GUTER ATMUNG,      DENN DAS ZWERCHFELL WIRD ORDENTLICH IN BEWEGUNG GESETZT!      DAS HEISST, STIMMBILDUNG MUSS SPASS MACHEN, DAZU IST SIE VIEL ZU WICHTIG.              You've Got the power!